Projekte | Regatten | Bootsbörse | Nautikmarkt | Service

Trione

  Startseite

2010



Winterzeit: da lagern sie, friedlich vereint. Rechts Trione, darüber aufgehängt der neue Mast.
Obwohl Trione aus meiner Sicht zustands- und ausrüstungstechnisch mittlerweile gut dasteht, gibt es immer etwas zu verbessern.
Der Stand der Dinge Anfang Februar:
- Schiff komplett ausgeräumt
- Schiff mit Kompressor innen zwei mal mit Owartrol Decks D1 geölt
- Edelstahlbeschläge für Decksdurchführung Achterstag, Abspannung Achterstag am Kielbalken, Durchführung Achterstag ins Cockpit, Toggelerstatz für die Wanten sowie Anschlußbleche für Püttingeisen beauftragt
- die geplante Abspannung der Püttingeisen ist auf dem Weg, die Pläne sind fast fertig, bald mehr!
- zwei alte Rumpfdurchlässe wurden demontiert und werden Ende Februar in der Werft (bei Temparaturen über Null) verschlossen
- das Schott zwischen Kajüte und Vorschiff wurde demotiert und wird überarbeitet

-> Ende Februar geht es in die beheizte Werft, dort wird das Unterwasserschiff gemacht, das Unterwasserschiff gestrichen sowie weitere "Kleinigkeiten" erledigt

Im März wird (laut Pan) alles wieder zusammengeschraubt, einige Einzelteile noch lackiert, Beschläge montiert und Ende März gehts ins Wasser!


21.2.-20.3.10
Trione in der Werft. Neues Antifouling, Neue Püttings mit Unterbau, Verschliessung alte Borddurchlässe etc.

Thema Püttings: rechts die alte Konstruktion, die sich als nicht 100% sicher erwies, da nur mit Metallschrauben mit 5 Planken verschraubt. Da wir die Unterwanten nach dem Mastbruch mittels einer "Brücke" auf Deck nahe an die Hauptwanten setzten, bewegten sich die vorderen Püttingeisen.

Lösung (unten): Metallträger, mit den drei benachbarten durchgängigen Metallspanten sowie mit den Holzspanten verschraubt sowie an den Balkweger gepresst. An diesem Träger sind die neuen Püttingeisenstummel flächig verschweisst. Somit verteilt sich die Kraft viel besser auf dem ganzen Rumpf. (soweit die Theorie, (hoffentlich positive) Praxistests werden nach geliefert.

Unten rechts: 27.3.2010
So etwas gab es noch nie. Einwassern Ende März. "Schuld" daran ist Leonhard, geplanter Stapellauf Anfang April, vorgezogener Stapellauf 26.3.2010, 51 cm, 3.390 g.
Ein Prachtkerl - und eine ernste Konkurrenz zum Yachtsport!



29.5. Zwischenstand: seit 2 Monaten schwimmt Trione, 2 x gesegelt, bei genialem Wetter!
... nicht auf die Summe kommt es an ;)

Am 18.-20.6. folgt die erste Regatta

Die erste  Regatta 2010:
Die Münchner Woche, 18. - 20.6.
Drei Tage Dauerregen, zwei Tage sehr guter Wind, teils bis Stärke 5.
Wechselnde Crew, nur die besten Leute, und siehe da, wenn sich Schiff, Crew und der Steuermann konzentrieren,  kann sich das Ergebnis sehen lassen:
3. 40 er (nach G 55 und G 54) in der Gesamtwertung! In der zweiten Wettfahrt sogar als Zweiter im Ziel.

Fazit: das Schiff kann es - es liegt an uns, der Besatzung!

wefg

ed


ss

mnb



ztr

Bild oben: 18./19.9. Bernbachercup des MYC: 11 40 er, und Trione mit neuem (gebrauchtem) Spi: 13 sm langstrecke und Trione ist Dank Spi nun konkurenzfähig und als 4. 40 er an der Boje!

unten: 16.10.2010: zum Saisonende gibt es im AmSC traditionell den Hafenpunsch - in diesem Jahr mit zwei runden Geburtstagen und einer riesigen wohlschmeckenden und optisch sehr gelungenen Torte der Bäckerei Graf: die beiden alten Damen des Vereins, S 64 und P 58 Beatrix, die sich am selben Tag zwei spannende Wettfahrten geliefert haben, werden jeweils jugendliche 90 Jahre alt - das muss gefeiert werden!

oben: Im weiteren Verlauf der Wettfahrt hatten wir weniger Glück und bekamen die Quittung für mangelndes Training. Aber so haben wir wieder ein Ziel für kommendes Jahr.
Fazit: eine tolle lange Wettfahrt!

(sehr schöne) Fotos von Andrea Grosser, MYC

,kmjnhb

30.10.10
Aus is! Trione ist aus dem Wasser und im Winterlager. Es war eine abwechslungsreiche Saison mit  schönen Regatten und Segeltagen!
22.11.2010
Traurig aber wahr: Trione ist verkauft und bereichert ab 2011 die Berliner Traditionsklassenszene.  Der Grund für den Verkauf ist die Entscheidung zwischen Schiff und Baumaßnahme/ Kreditaufnahme für die Familie. Somit ist für einige Jahre mit der eigenen Schärenhaltung eine Pause angesagt, in dieser Zeit wird "fremdgeschärt",
S 17 Toja und R 2 Pelikan werden die ersten Opfer werden!

Und danach... wer weiß... man muss nur suchen ..., denn es gibt nichts schöneres an schwimmendem Holz!
MIT TRIONE GEHT ES HIER WEITER!

Ab dem kommenden Jahr wird hier für den neuen Eigner in gewohntem Stil von Trione, Ihren Regatten und den Arbeiten an ihr berichtet!

Zum Seitenanfang